Professionelle Software wie die ganz Großen auch für Start-ups realisierbar

Die “Start-up"-Szene boomt. Was wirtschaftsgeschichtlich noch nicht seit allzu langer Zeit ein Begriff ist, ist dennoch im Hier und Jetzt in aller Munde. Weltweit wagen sich immer mehr innovative Menschen mit “Geschäftsideen mit hohem Wachstumspotential” ein Unternehmen zu gründen und erste Grundfesten für die eigene Firma zu legen. Geringe finanzielle Ressourcen stehen oftmals gleich an zweiter Stelle dessen, was in den Köpfen der Initiatoren vorgeht. 

Innovation an erster Stelle

Das klischeehafte Bild einer Truppe junger Studenten, die nach Ideen grübelnd in einer Hinterhofgarage Dinge konstruieren, ist dabei mehr als veraltet. Weder das Alter noch das Geschäftsfeld sind hierbei vorrangig prägend. Es ist vor allem der Grad an Innovation, der sich hinter einer neuen Idee verbirgt, die realisiert werden will. Die technischen Rahmenbedingungen, eine fundierte IT und professionelle Strukturen kommen mitunter als erste Herausforderung, um Geschäfte dann tatsächlich erfolgreich abwickeln zu können. Mit dem cloudbasierten Arbeiten, hippen und technologisch hochwertigen Top-Geräten sowie modernster Software für alle Belange, startet ein “Start-up” noch deutlich professioneller, produktiver und vor allem mit realisierbaren Kosten in die ersten spannenden Jahre. Dass dies finanziell sogar besonders attraktiv ist, zeigen wir im folgenden Artikel. 

Q.big 3 D – mit Office 365 kostensparend zu viel Speicherplatz

Heranziehen möchten wir ein kürzlich umgesetztes Projekt mit dem Start-up Q.big 3D GmbH aus Aalen.

Sich im 3D-Druckbereich befindend bietet das Unternehmen den Druckservice großer Bauteile an. Von der Planung bis hin zur Konstruktion und letztendlich der Möglichkeit ein fertiges Druckprodukt abholbereit zu bestellen realisiert das Unternehmen unterschiedliche Kundenwünsche. Benötigt waren hierfür zunächst bezahlbare Strukturen auf Basis einer Cloud-Plattform. Große Datenmengen stellten die Unternehmer vor eine enorme Herausforderung. Denn Daten sollten nicht nur zentral und in koordinierter Struktur abgelegt werden können, sondern das Ganze am besten noch so, dass diese von jedem Mitarbeiter überall erreichbar und einsehbar sind. Einen Server aufzustellen machte weder Sinn noch entsprach es der modernen Philosophie des Unternehmens.

Eine in Echtzeit erreichbare Datenablage war vorrangig, dies von überall erreichbar, da die Mitarbeiter sich meist örtlich unabhängig voneinander bewegen und viel unterwegs sind. Eine Cloud-Lösung wurde fokussiert. Doch auch hier waren Speicherplätze rasch überstrapaziert. Die kostenfreie Variante mit 15 GB Speicherplatz neigt sich sehr schnell dem Ende. Größere Cloud-Lösungen sind nicht kostengünstig.  

Die Möglichkeit das Ganze mit dem Office 365 Paket abzudecken war dabei von unerreichtem Vorteil. Mit einem Terabyte Speicher pro Mitarbeiter stand diese Möglichkeit außer Frage. 

Ein TeraByte Speicherplatz für jeden Mitarbeiter und modernste Kommunikation

Des Weiteren spielten die Kommunikation und Kollaboration in einem kleinen Team eine enorme Rolle. Eine dynamische Kommunikation, die bislang vor allem via E-mail, per Chat oder WhatsApp abgewickelt wurde, war bald an der Grenze und deutlich heterogen.  

Durch die Integration von Microsoft Teams sowie aller anderen, dort gebündelten Tools, können Chats, E-Mails, Video-Calls und jegliche weiteren Kommunikationsformen in Kombination mit den zentral abgelegten Daten in einem Tool übersichtlich ausgetauscht werden.  

Projektverwaltung und Aufgabenmanagement mit Planner

Durch die meist geringe Gründerzahl an Personen in Start-ups muss ein jeder sehr viele Bereiche abdecken. Der Vertrieb, die Produktpräsentation, die Vermarktung, der Verkauf als auch die Produktion müssen oftmals von einer Person realisiert werden – die Themen sind breit gefächert. Die Dynamik im Team ist dementsprechend hoch, die Koordination der Projekte und deren Übersicht erfordern ein hohes Maß an komplexer Vernetzung und eine durchdachte Kollaboration auf höchster Ebene.  

Microsoft Planner bietet all diese Möglichkeiten. Ein Aufgaben- und Projektmanagementtool war durch Office 365 also gleich mit im Paket.  

Fertige Enterprise Lösungen in kürzester Zeit als klarer Wettbewerbsvorteil

Besonders im Bereich der Start-up Szene muss es schnell gehen! Denn Konzepte-Realisierungen, mögliche Unterstützer oder Finanzierer sowie Kunden warten nicht lange. Binnen weniger Tage kann Office 365 komplett implementiert werden. Ein junges Team hat in kürzester Zeit eine vorgefertigte Enterprise Lösung und punktet dabei nicht nur in Sachen Produktivität, Professionalität und Projektabwicklung, sondern kann dies sogar als Wettbewerbsvorteil nutzen.  

Veroo helps Q.big 3D

Was alles haben wir genau realisiert?

  • Zunächst wurden die E-Mail-Server, die bei 1 & 1 Webmail gehostet waren, zu Echange online gewechselt.  
  • Alle kommunikativen und kollaborativen Steps wurden in Microsoft Teams abgebildet und mittels eines Microsoft Teams Workshops, sprich einer professionellen Adoption, wie das Tool zu "handeln" ist, eingeführt, um möglichst produktives Arbeiten zu ermöglichen. Hierzu gehört die Datenablage in Share Point, deren Strukturen und Aufbau und vieles mehr.  
  • Die gesamten Daten wurden von privaten OneDrive Accounts und lokalen File Storages in Share Point exportiert.
  • Die Einführung und Erläuterung einer sauberen und effizienten zentralen Datenablage mittels Microsoft Teams, der Funktionalität in SharePoint oder aber OneDrive, zudem die Handhabung des Planner-Tools für Aufgabenmanagement und Projektplanung sowie dessen Integration in Teams waren wichtige Schritte.

Feedback: Pure Happiness!

Anders lässt sich Begeisterung nicht in einen Slogan fassen. Das Feedback war bereits während der Schulung phänomenal. Vor allem die Begeisterung, wie viele Dienste im Office 365 Paket enthalten sind sorgte für Überraschungsmomente.  Motivation und Begeisterung bei der Arbeit fungieren zweifelsohne als Katalysatoren für ein wachsendes Business. Diese positive Resonanz ist genau der Mehrwert, den wir unseren Kunden erhoffen und auch Q.big mit auf den Weg geben wollen.

Wir wünschen dem jungen Unternehmen viel Erfolg, weiterhin so viel Begeisterung und produktive wie effiziente Zusammenarbeit.  

Tagged on:                                                                                 
Sarah Lenz

Sarah Lenz

Sarah Lenz ist das "Kreativ-Genie" in unserem Team. Als Expertin für Marketing, moderne Kommunikation und Social Media Marketing weiß Sie ganz genau was unser Team, aber auch die Kunden motiviert und zu mehr Produktivität, symbiotischen Networking und gemeinsamen Höchstleistungen animiert. In Ihrer Freizeit beschäftigt Sie sich am liebsten mit Musik, Sport in der Natur, Design, tollen Events, Spiritualität und vor allem Mann Timo sowie den drei gemeinsamen Töchtern.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

css.php